GRAUZONE E.V.

HILFE BEI SEXUELLER GEWALT

Grauzone Bild sexuelle Gewalt

redQuad   Wir sprechen von SEXUELLEM MISSBRAUCH


  • wenn ein erwachsener Mensch sich an einem Kind sexuell befriedigt
  • wenn ein Erwachsener sich an einem Kind sexuell stimuliert
  • wenn ein Kind dazu aufgefordert wird, einen Erwachsenen sexuell zu stimulieren
  • das Anschauen und Herstellen von pornographischen Aufnahmen
  • das Überreden oder Zwingen, bei sexuellen Handlungen zuzusehen und/oder dabei zu sein
  • wenn ein Erwachsener die Intimbereiche eines Kindes berührt oder/und es überredet oder
    zwingt ihn/sie nackt zu betrachten

Kinder sind nie verantwortlich für sexuellen Missbrauch! Wer behauptet, ein Kind habe den/die TäterIn verführt
oder provoziert hat UNRECHT! Kinder können die Tragweite von sexueller Gewalt nicht abschätzen.


Sexueller Missbrauch bedeutet, dass ein Erwachsener oder Jugendlicher seine Machtposition benutzt,
um sich sexuell zu befriedigen.
Da dies oft im nahen Umfeld der Opfer passiert, haben die Kinder meist eine Beziehung zum/zur TäterIn.
Oft steht sexueller Missbrauch unter dem Deckmantel einer „Liebesbeziehung“, was es für die Opfer sehr schwer
macht, sich zu wehren.
TäterInnen haben oft ganz subtile Methoden, ihre Opfer zum Schweigen zu verpflichten.
Ca. 20% der Taten werden von Frauen begangen. Es gibt eine sehr hohe Dunkelziffer.


Grauzone e.V. Hilfe bei sexueller Gewalt, Mühlenstraße 42, 78166 Donaueschingen, Tel. 0771/4111                                             KONTAKT  |  IMPRESSUM  |  SITEMAP